16.05.2014

Hochwasser zerstört Eisenbahnbrücke

Götz Ulrich besichtigt Hochwasserschäden in der Elsteraue. Eine Eisenbahnbrücke und eine Landstraße wurden in Folge der großen Wassermassen zerstört. 

Am Donnerstag besichtigte Landratskandidat Götz Ulrich gemeinsam mit Wilmar Kabisch und Thomas Pleye vom Landesverwaltungsamt die Hochwasserschäden in der Elsteraue. Die großen Wassermassen zerstörten die Landesstraße L192 zwischen Könderitz und Reuden durch die Unterspülung eines nicht unerheblichen Straßenabschnittes. Dies hat eine Umleitung des Schulbusverkehrs nach Reuden zur Folge, die mit einer Fahrzeitverlängerung einhergeht. Auch die Eisenbahnbrücke nahe Alltröglitz sackte in Folge des Hochwassers ein und ist seit dem vergangenen Jahr nun nicht mehr befahrbar. "Dass eine schnelle Sanierung hier notwendig ist, steht außer Frage!", so der Landratskandidat.  

Besichtigung der Straßenschäden durch das Hochwasser
 
Götz Ulrich Bahnhofstraße 9a
D 06647 Bad Bibra
Telefon: 034465 / 70486
info@goetzulrich.de
Pressekontakt03445 / 203471